COMCO präsentierte Gesamtsieger am Roßfeld


04.10.2016

Begünstigt von strahlendem Sonnenschein fand vom 23. bis 25. September 2016 der Internationale Edelweiß-Bergpreis Roßfeld statt.

Die ersten drei Plätze der drei Epochen und den Gesamtpreis gewinnt aber nicht der Schnellste oder der Gleichmäßigste; vielmehr wird die Kombination aus Fahrer, Fahrzeug, historischer Relevanz und Darstellung während der Veranstaltungstage bewertet. Und obwohl das Sonderthema „Die Rennwagen des Walter Röhrl“ an Vielfalt und Faszination kaum zu übertreffen war, hat sich die Jury trotzdem für Eberhard Mahle mit seinem Meisterschaftsauto von 1966 als Gesamtsieger entschieden.

Die Solitude GmbH, Partner von COMCO Classic Car Leasing mit Sitz in der Motorworld Region Stuttgart, hatte die Restaurierung des Ur-Elfers von 1965 betreut und die Inszenierung des Jubiläums zusammen mit uns vorbereitet. Neben dem 911 gehörte zu dem Display am Roßfeld ein VW T1 Kasten aus dem Jahr 1964, in dessen im Heck eingebauter Vitrine alle Pokale zu sehen waren, die Mahle mit diesem 911 gewinnen konnte. Der T1 wurde von der Solitude GmbH als Firmenwagen geleast und verdeutlicht, welchen Einsatzzweck ein Oldtimer haben kann.

Tausende von Zuschauern säumten die Strecke mit den 700 Metern Höhenunterschied und jubelten Mahle zu, der genau vor 50 Jahren auf Porsche 911 die Europa-Bergmeisterschaft für GT-Fahrzeuge für sich entscheiden konnte. Das Roßfeld-Rennen war damals einer von insgesamt sieben Schauplätzen in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz, an denen um die Meisterschaftspunkte gekämpft wurde. „Deshalb war es für uns so wichtig, dass Mahle mit seinem Auto von damals auf historischem Boden sein Jubiläum feiern konnte“, unterstreicht Tobias Aichele.