COMCO freut sich über ein unglaubliches Wochenende auf Schloss Dyck


29.08.2016

Drei Tage Vollgas. Mit etlichen Attraktionen, Ehrengästen und Highlights gingen die 11. Schloss Dyck Classic Days im niederrheinischen Jüchen am 5. August 2016 an den Start.

Auf der über 70 Hektar großen Anlage rund um das Wasserschloss verteilten sich fast 50.000 Besucher, die über das ganze Wochenende auch bestes Sommerwetter genießen durften. Zusätzlich zu den beliebten Arealen auf der Pflaumen- oder Apfelwiese und der Classic Corner lud diesmal auch die neue Cherry Lane an der Rundstrecke zum Familienpicknick oder allgemeinen Verweilen ein. Dies ließen sich auch die diesjährigen Ehrengäste nicht entgehen: Zahlreiche Rennfahrerlegenden, unter anderem Derek Bell, Jochen Mass, Walter Röhrl und Hans-Joachim Stuck nahmen nicht nur an den Racing Legends teil, sondern erkundeten auch das Gelände und präsentierten sich so als nahbare und waschechte Classic-Days-Fans.

Unsere Startaufstellung für 2016
Für uns war natürlich auch dieses Jahr unser Firmenpavillon eine ganz besondere Herzensangelegenheit. Nun schon zum dritten Mal in Folge waren wir mit vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der COMCO Leasing und der COMCO Autoleasing vor Ort. Neben den rund 7.600 Oldtimerfahrzeugen, die sich auf dem gesamten Gelände verteilten, reihten sich vor unserem Pavillon auf der zentral gelegenen Pflaumenwiese weitere echte Publikumsmagnete auf. Der Speedback GT von David Brown Automotive bestach nicht nur durch seine handgefertigte Aluminiumkarosserie im Stil der 60er Jahre, sondern auch passend zum Umfeld mit der ausklappbaren Picknick-Bank im Kofferraum – ein höchst ungewöhnliches Detail für einen Gran Turismo, wenn auch so typisch britisch wie das gesamte Fahrzeug.

Auch der D 8 GTO unseres Kooperationspartners Donkervoort, eines der schnellsten straßenzugelassenen Fahrzeuge der Welt, weckte viel Interesse. Die Solitude GmbH aus Renningen, mit denen wir sehr eng zusammenarbeiten, stellte zudem zwei Porsche 924 – einer davon fuhr als Rekreation des in der 1980er Rallye Monte Carlo eingesetzten Porsches von Jürgen Barth und Roland Kussmaul bei den Racing Legends mit - und eine 35 Jahre alte Vespa bereit. In dieser Aufstellung durfte aber natürlich auch nicht unser firmeneigener Alfa Romeo Montreal von 1972 fehlen.

Eine Legende zum Anfassen
Ein weiteres Highlight war der Besuch des Rennfahrers Derek Bell, der unter anderem in der Formel 1 gefahren ist, viermal das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen hat und zweimal die Sportwagenweltmeisterschaft für sich entscheiden konnte. Auf das eine oder andere kühle Getränk durften wir ihn im Verlauf des Wochenendes bei uns begrüßen und lernten dabi nicht nur eine echte Motorsportgröße, sondern auch einen überaus interessanten Menschen kennen.

Ein großes Dankeschön
Ein ganz besonderer Dank gilt aber unseren Gästen. Wir sind immer noch sprachlos, wie zahlreich wir unsere Kunden, Partner und Freunde an unserem Stand begrüßen durften. Wieder einmal sind tolle Gespräche und eine unglaubliche Stimmung entstanden, die das Wochenende für uns zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Dafür möchten wir uns bei allen Besuchern noch einmal ganz herzlich bedanken!